Resonator

Waechter Sheerhorn Koa Elite

Klick auf Vorschau für volle Grösse

Dobro
In dem Bestreben, die Gitarre lauter zu machen, um den Anforderungen von Bühnen- und Straßenmusikern gerecht zu werden, erfand John Dopyera eine Instrumentenklasse, bei der der Klang durch einen Metallkonus erzeugt wird, der wiederum unmittelbar durch den Druck der Saiten angetrieben wird. Während diese Sorte Instrumente als Verstärkungsprinzip mit dem Aufkommen der elektronischen Verstärkung bald überholt war, hat die kurze Zwischenzeit den Instrumenten gereicht, sich zu etablieren, weil ihr eigener und einzigartiger Klang sich in die Herzen der Musiker und Zuhörer geschlichen hatte. Die Instrumentengattung, die auf Dopyeras Idee zurückgeführt wird, nennt man „resophonische Gitarre“. In unseren Arrangements hört man zwei dieser Instrumente, eines davon wird „Dobro“ genannt, eine Instrumentengattung, deren Name auf den des Erfinders Dopyera zurückgeht. Obwohl jung, gehören die Dobros zum festen Instrumentarium der Bluegrassmusik Die von uns verwendete Dobro ist eine Wechter Sheerhorn Koa Elite.

National Style O

Klick auf Vorschau für volle Grösse

National
John Dopyera hatte anfangs Resophonic-Gitarren gebaut, die genau wie normale Gitarren gespielt wurden. Sie hatten einen verchromten Korpus aus Messingblech. Entsprechend der Anzahl der verbauten Schalltrichter „Cones“ unterscheidet man „single cone“-Resos mit einem und „triple-cone“ Resos mit drei Schalltrichtern. Diese Instrumente wurden von Blues- und Ragtime-Musikern schnell angenommen. Einer der bekanntesten Künster neuerer Zeit, der diese Instrumente verwendet, teils traditionell, teils auch in einer neuen und vorher nicht gehörten Art und Weise, ist Mark Knopfler. Zu unserem Setting gehört eine National Style O, wie sie seit 1927 gebaut wird.